Ohne Schnick & Schnack | Bethmännchen und andere Leckereien in der Adventszeit
1150
post-template-default,single,single-post,postid-1150,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Bethmännchen und andere Leckereien in der Adventszeit

Hmh, ich stehe auf Marzipan in allen verschiedenen Varianten. Na ja, im Kaffee oder Kakao finde ich es nicht so gut. Und so langsam naht die Adventszeit, da werde ich auch etwas besinnlicher. Draußen ist das Wetter so bescheiden, sodass wir uns lieber drinne die Zeit vertreiben. Und da habe ich mir natürlich, wie ich mir etwas Gutes tue und auch mein Kind etwas handwerklich beschäftige. Und da lag es natürlich nah, Bethmännchen zu backen. 

Schnelles Rezept – großer Erfolg – viel Erfolg

Diese kleinen süßen Teilchen kommen aus dem Frankfurter Raum und werden ganz einfach gemacht. Ohne viel Schnickschnack. Und das finde ich besonders gut. Rezepte mit ellenlangen Zutaten, die ich in zehn verschiedenen Läden kaufen muss, fallen bei mir schon durch das Raster. 

Also, was brauchen wir für die Bethmännchen? Marzipan-Rohmasse, Puderzucker, Mehl, Eigelb, Mandeln und Rosenwasser (geht aber auch ohne letzteres). 

Damit es doch etwas herausfordernder wird, habe ich ganze Mandeln besorgt. Das heißt, wir mussten auch noch die Haut entfernen. Dafür werden die Mandeln mit kochendem Wasser übergebrüht, wartet etwas und dann lässt sich die Haut leicht entfernen. Dann „flutschen“ die kleinen Teilchen ganz schön durch die Gegend. Und dabei hatte unser Junior besonders viel Spaß. 

Gemeinsame Zeit mit viel Genuss in der Backküche

Danach mussten wir erst einmal eine Pause machen. Denn die Lust war erst einmal vergangen. Etwas später habe ich dann die Zutaten alle in eine Schüssel gegeben und der Kleine hat mit dem Händen eine homogene Masse hergestellt. Und dann werden kleine Kugeln geformt und direkt auf das Backblech gelegt und dann mit jeweils drei Mandelhälften verziert und mit einem Eigelb bestrichen. Und dann ab in den vorgeheizten Ofen (etwa 150 Grad) für 15 Minuten.

Und die Freude war danach groß. Vor allem habe ich mir so noch einen kleinen neuen Marzipan-Fan herangezogen. 

Zutaten für die Bethmännchen

250 g Rohmarzipan
60 g Puderzucker
40 g Mehl
80 g geschälte und gemahlene Mandeln
1 Ei
1 kleine Tüte ganze Mandeln
3-4 Tropfen Rosenwasser (gibt es in der Apotheke)

No Comments

Post A Comment