Ohne Schnick & Schnack | Home Gardening
63
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-63,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

About This Project

 

Gardening oder Home Gardening ist einer der Trends in diesem Jahrzehnt. Das Begrünen von eigenen Balkons und Terrassen, das Bepflanzen von zugebauten Betonstrassen oder was auch immer… Je grüner umso besser lautet die aktuelle Devise. 

Damals… als ich noch vom Kirschbaum fiel

Und ich muss gestehen, dass ich sehr darauf stehe. Wenn ich könnte, wie ich wollte… ich würde hier echt die Hütte vergrünen. Aber nun ja, hier leben noch weitere Personen mit mir in diesem Haushalt. Und die kennen sich nicht aus. Ich komme aus einer ländlichen Region und wenn meine Eltern keine Zeit hatten, kam ich schnell mal zu Oma und Opa aufs Land. Und damals fand ich es super. Mein Opa hat damals mit mir im Winter Iglos gebaut, die Osternester waren über den ganzen Hof verteilt, so dass wir den halben Tag über den Hof getobt sind, um sie zu finden, wir hatten ein Pony, das Schimmel hieß und uns immer abgeworfen hat, wenn wir reiten wollten und vieles vieles mehr. 
Um wieder aufs Thema zurückzukommen: Home Gardening. 

Heute… in meinem eigenen Garten

Mein Sohn ist ein kleines Stadtkind, mein Mann war ein Stadtkind und weiß kaum, wie ein Kastananien- oder Eichenbaum aussieht. Umso wichtiger ist es mir, meinem Kind zu zeigen, wie Erbsen und Bohnen wachsen, wie lecker Himbeeren vom Strauch schmecken und dass Tomaten nicht an Bäumen wachsen. Deshalb säe und pflanze ich hier in jede verfügbare Ecke irgendetwas. Und in diesem Jahr gab es schon (wenig) Kartoffeln, (viel zu große, aber leider nicht sehr leckere) Erdbeeren. Und momentan wachsen in unserem kleinen Garten leckere selbst gezüchtete Tomaten von unserem Freund Fernando aus Portugal, kleine Gewächshausgurken, Erbsen mit riesengroßen Maden (So toll ist Bio auch nicht, wenn man die Hälfte der Ernte an diese Viecher abgeben muss), schwarz-violette Karotten und ein paar Bohnen. Und ich bin echt stolz drauf. 

Und ich muss sagen, für mich hat Home Gardening einige Vorteile:

Home Gardening ist vielseitig
Home Gardening vermindert Stress bei mir (aber nicht bei allen Familienmitgliedern)
Home Gardening ist eine Familiengeschichte, denn alle müssen ungewollt mitmachen
Home Gardening kann helfen, Geld zu sparen (aber vielleicht nicht in der Anfangsphase)
Durch Home Gardening kann ich anbauen, was ich möchte und mag.
Home Gardening ist grün und schon die Ressourcen
Das sei mal zusammenfassen gesagt. Und auf den einen oder anderen Punkt gehe ich demnächst noch einmal intensiver ein. Aber nun ist erst einmal Urlaub angesagt.
Date